Populistische Versuche entfallenen Tierschutz zu kompensieren

Hessen:

Der hessische Wirtschafts- und die Umweltministerin geben sich erdenkliche Mühe die ideologischen Fehler zu übertünchen, die sie mit dem diktierten Windkraftausbau ermöglicht haben:

Flatrate für Schwarzstorch und Co., Milan, Mäusebussard, Fledermäuse und Regenwürmer nebst Insekten.

Facility Management für Wildtiere. Das könnte schwer werden. Die Grünen sind ja besonders bekannt für ihre kläglich gescheiterten Energiewende Versuche mit bestialischen Ergebnissen. (s.a. Startseite) Nun machen sie sich also auf, die Schlagopfer umzuerziehen und den Regenwürmern klar zu machen, dass man auch im Schotter leben kann. Oder soll. Was bleibt? Kopfschüttelnd vorm Monitor zu sitzen und zu hoffen, dass die Natur einmal mehr schlauer ist, als die selbst ernannten Öko Inspektoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.