Flockenbusch – Demokratie und was man alles daraus machen könnte -Kommentar-

Es ist kein Geheimnis, meine Augen verdrehen sich immer schnell zur Decke, wenn das Wort „Die Grünen“ den Raum infiziert.

Windkraft, ein Produkt des Zufalls, soll mathematisch akribisch in eine Formel gequetscht werden. Die Zwei Prozent Regel.

Welche 2% Regel?

Hessen will Gebiete in der Größenordnung von 2 Prozent der Landesfläche vorrangig zur Nutzung von Windenergie ausweisen. Für eine Windenergieanlage benötigt man dauerhaft etwa die Fläche eines halben Fußballfeldes.

Wieso nicht 4, 6, 1 oder 98% ? Diese Festlegung ist, wie vieles „Grün“ orientierte vollkommen willkürlich getroffen.
Der „halbe Fußballplatz“ ist mittlerweile eher zu 2 Fußballplätzen ( je Standard FB Platz 7.140,00 m² )mutiert. Hier kannst du das besser sehen: https://windrechnung.de/an-euren-worten-sollt-ihr-euch-messen-lassen/

Bauleitplanung nicht opportun? Weg stimmen!

Es ist kein verzeihliches Fehlerchen, wenn eine Gemeinde einen Flächennutzungsplan erstellt. Auch dann nicht, wenn dieser die persönlichen ideologischen „Befindlichkeiten“ voll durchkreuzt. Das ist Demokratie. Genau die gleiche Demokratie mit der dereinst die gleiche Vertretung mit der Unverzichtbarkeit von Windkraft konfrontiert wurde und die heute nebulöse Projekte hervor brachte:

„WKA“ – Stillfüssel am 28.September 2020 um 9:56 Uhr. Produktion: NULL!

Jetzt kommt der in meinen Augen der vollkommen unlogische Hammer! Man benutzt eine demokratische Instanz um einen demokratischen Prozess rückwärts abzuwickeln. Als Begründung muss die oben genannte 2% Regelung herhalten.

Ideologie: Brauchbar bei GRÜNEN ?

Das war einmal eine richtig wichtige Bewegung, die nach meiner Sicht aber nie auch nur einen einzigen adäquaten Vertreter gefunden hat. Und immer wenn ich einige davon treffe bestätigt sich meine Meinung noch ein Stück weiter

Gerade jetzt, während in Mittelhessen die A49 – eine Autbahn- verlängert werden soll, da sind sie wieder da. Die grünen Schergen die hier dann den Wald doch wieder retten wollen, den sie am Flockenbusch ohne mit der Wimper zu zucken, kaputt gefetzt hätten.

Naturschützer, die den Naturschutz relativ zur Gesinnung hin und her schalten braucht niemand. Wer das wählt könnte bald in einer Kolchose erwachen in der der Strom für den Elektro Traktor gerade nicht verfügbar ist.

Für mich ist grüne Politik der Weg zum Abgrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.